Geschichte


Von Rail Cargo Austria zur Raabersped

1992 Der Beginn

Unter dem damaligen Firmennamen RCA Euroservice Südosteuropa übernimmt unser Unternehmen zwischen 1992 und 2004 die Vertretung des Güterverkehrsunternehmens Rail Cargo Austria AG, einer Tochter der österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) in Zagreb.

2004 Neugründung

Aus der Vertretung des Güterverkehrsunternehmens Rail Cargo Austria AG wird im Jahr 2004 die Gesellschaft Raabersped d.o.o. als internationale Spedition gegründet und ist damit Teil des ÖBB-Konzerns. Hintergrund dieser Entscheidung war die enorme Dynamik der sich öffnenden süd- und südosteuropäischen Märkte: Veränderte Strukturbedingungen, die Liberalisierung der Verkehrsmärkte und die steigenden Marktanforderungen schufen die Nachfrage für komplexe Logistikleistungen.


Transeuropa

1997 Gründung

Das österreichische Unternehmen Schier, Otten & Co gründet die Firma Transeuropa d.o.o. Internationale Spedition mit dem Ziel der Entwicklung einer vollständigen Angebotspalette von Speditionsleistungen in Kroatien. Im Lauf der kommenden Jahre wächst das Unternehmen kontinuierlich und etabliert ein dichtes Netz renommierter Partner sowie europaweiter Transportrouten.

1999 Zertifizierung

Als erste internationale Spedition in Kroatien wird Transeuropa vom TÜV Deutschland nach EN ISO 9002: 1994 zertifiziert.

2002 Schritt in die Internationalität

Am Flughafen Pleso in Zagreb eröffnet das Unternehmen eine Niederlassung für Übersee- und Lufttransporte. Transeuropa wird IATA (International Air Transport Association)-lizensierter Cargo Agent und somit Handelsvertreter von Fluggesellschaften, die auf dem kroatischen Markt bereits etabliert sind.

2005 Expansion

Transeuropa wird individuelles Mitglied der FIATA (Internationale Föderation der Spediteurorganisationen). Im selben Jahr bezieht die Firma neue Räumlichkeiten im Zollamt Žitnjak, dem neu errichteten Lager- und Bürokomplex in Robni Terminali Zagreb. Damit erweitert Transeuropa seine Leistungspalette um die Bereiche Zoll- und Inlandslager mit Manipulationstätigkeiten und eigenem Lagerequipment.


Express-Interfracht Croatia

Oktober 2010 –  Gemeinsam in die Zukunft

Raabersped d.o.o. und Transeuropa d.o.o. verschmelzen zu einer neuen Firma: Express-Interfracht Croatia međunarodno otpremništvo d.o.o. Als Tochter von Express-Interfracht Internationale Spedition GmbH in Wien ist das Unternehmen somit zu 100 Prozent im Besitz der Rail Cargo Austria AG. Unter dem neuen Firmendach werden Synergien in allen Bereichen genutzt: Mit der geballten Kraft zweier erfahrener Profis präsentiert sich Express-Interfracht Croatia als Globallogistiker im Bereich Straße, Schiene, Luft- und Schifffahrt sowie Zoll und Lager.


Rail Cargo Logistics - Croatia

Mai 2014 – Namensänderung

Der Name von Express-Interfracht Croatia d.o.o. hat sich Ende Mai 2014 auf Rail Cargo Logistics - Croatia d.o.o. geändert.

Die Gesellschaft ist durch ihren Eigentümer Rail Cargo Logistics - Austria GmbH im 100%-igen Besitz der Rail Cargo Austria AG (ÖBB – Österreichische Bundesbahnen).

 

TransANT